Lesung geändert, Charles Dickens statt Jane Austen

Ich hatte Karten zur Lesung Jane Austen verschenkt an einen Liebhaber der Bücher dieser Autorin mit seiner Begleitung. Der Beschenkte stellte sich auf einen schönen Abend ein, sein erster Besuch im Eaton Place. Groß war die Enttäuschung, als kurz vor Beginn nahezu beiläufig die Änderung bekannt gemacht wurde, "Wir lesen heute Charles Dickens, die Vorleserin für Jane Austen sitzt in der Bahn und schafft es nicht bis 18:00 Uhr".
Sicher hätten Sie die Art der Information anders lösen können, ggf. per Mail vorab. Die Vortragende hätte ja auch später beginnen können, Ihr Publikum wäre sicher verständnisvoll. Der Wechsel zu Dickens war nicht glücklich gewählt, das Genre ist doch ein anderes. Nach Aussage des von mir Beschenkten hat der Vortragende zwar sehr gut gelesen, aber es war eben nicht das Gewünschte und mit Freude Erwartete.
Auf die Lesung zu verzichten war nach einer Anreise von fast zwei Stunden keine wahre Option, zumal es der erste Besuch war und die Gäste sich auf den Abend im Eaton Place eingestellt hatten.